Navigation LeistungenMenü

Brustvergrößerung

Kurz & Knapp

OP-Dauer: Ca. 1 – 1 ½ Stunden
Narkose: Vollnarkose
Klinikaufenthalt: Stationär mit 1 Übernachtung, ggf. ambulant
Nachbehandlung: Fadenentfernung nach ca. 14 Tagen, Tragen eines Sport-BHs und Stuttgarter Gurtes für mind. 4 Wochen
Gesellschaftsfähig: Nach ca. 2 Wochen
Sport: Nach ca. 2 Monaten

Allgemeines

Durch eine zu kleine Brust fühlen sich viele Frauen in ihrem körperlichen aber häufig auch seelischen Wohlbefinden beeinträchtigt. Brüste können anlagebedingt klein sein oder aber die Brust verliert nach Schwangerschaften oder größerem Gewichtsverlust an Elastizität und Volumen.

Die Operation

Bei einer derartigen sog. Schönheitsoperation wie der Brustvergrößerung (Mammaaugmentation) wird ein Silikonimplantat über einen Schnitt im Bereich der Unterbrustfalte, der Achsel oder am Rand des Brustwarzenvorhofes eingebracht. Die Lage des Implantates variiert, sie kann entweder vor oder hinter dem großen Brustmuskel sein. Bei schlanken Patientinnen empfiehlt sich die Lage hinter dem Muskel, um eine etwaige Konturabzeichnung des Implantates durch die Haut zu vermeiden. Bei asymmetrischen Brüsten lässt sich mit einer beid- oder einseitigen Vergrößerung, evtl. auch kombiniert mit einer Bruststraffung eine Formangleichung erzielen.

Implantate stehen in unterschiedlichen Formen, Größen und mit unterschiedlichen Oberflächen zur Verfügung. Wir verwenden nur qualitativ hochwertige Silikonimplantate namhafter Hersteller.

Weitere Informationen in unserer Broschüre Brustvergrößerung