Navigation LeistungenMenü

News

35. Jahrestagung der DAM in Deidesheim

November 2013

Vom 21.-23.11.2013 findet in Deidesheim die 35. Jahrestagung der Deutschsprachigen Arbeitsgemeinschaft für Mikrochirurgie der Peripheren Nerven und Gefäße (DAM) statt.

Weitere Informationen unter: www.dam2013.org

Patientinnentag 2013 des Interdisziplinären Brustzentrums am Markus Krankenhaus

November 2013

Am 7.11.2013 findet der Patientinnentag 2013 des Interdisziplinären Brustzentrums am AGAPLESION Markus Krankenhaus unter dem Motto „Ganzheitliche Krebstherapie – von Chemotherapie bis Naturheilkunde“ statt. PD Dr. Dr. med. habil. U. Rieger, Chefarzt der Klinik für Plastische und Ästhetische Chirurgie, Wiederherstellungs- und Handchirurgie spricht in diesem Rahmen über „Plastische Chirurgie als Kooperationspartner des Interdisziplinären Brustzentrums“. Die Veranstaltung beginnt um 16 Uhr in der Aula (Haus F).

Weitere Informationen unter: Flyer Patientinnentag 2013

PD Dr. Dr. med. habil. U. Rieger erhält Forschungsförderpreis der Österreichischen Gesellschaft für Senologie

November 2013

PD Dr. Dr. med. habil. U. Rieger, Chefarzt der Klinik für Plastische und Ästhetische Chirurgie, Wiederherstellungs- und Handchirurgie am AGAPLESION Markus Krankenhaus gewinnt den Forschungsförderpreis der Österreichischen Gesellschaft für Senologie für seine wissenschaftliche Arbeit zum Thema „Bacterial biofilms and capsular contracture in patients with breast implants“.

Bildschirmfoto 2015-06-02 um 17.04.42

Weitere Informationen unter: www.senologie.at/preise/preistraeger-2013

PD Dr. Dr. med. habil. U. Rieger tritt Chefarztnachfolge am Markus Krankenhaus an

Oktober 2013

Zum 1.10.2013 tritt PD Dr. Dr. med. habil. Ulrich Rieger die Nachfolge als Chefarzt der Klinik für Plastische und Ästhetische Chirurgie, Wiederherstellungs- und Handchirurgie am AGAPLESION Markus Krankenhaus an. Seine umfassende plastisch-chirurgische Ausbildung und mehrjährige Oberarzt-Tätigkeit hat er an den Universitäts-Spitälern in Basel (Schweiz) und in Innsbruck (Österreich) absolviert. Er führt das breite plastisch-chirurgische Behandlungsspektrum in der gewohnten Form weiter und ergänzt dieses durch weitere Spezialbereiche.