Navigation LeistungenMenü

Halsstraffung

Kurz & Knapp

OP-Dauer: Ca. 2 Stunden
Narkose: Dämmerschlaf oder Vollnarkose
Klinikaufenthalt: Stationär mit 1 – 2 Übernachtungen
Nachbehandlung: Fadenentfernung nach ca. 7 – 10 Tagen
Gesellschaftsfähig: Nach ca. 2 – 4 Wochen
Sport: Nach ca. 4 Wochen

Allgemeines

Im Rahmen des natürlichen Alterungsprozesses mit einem Elastizitätsverlust der Haut kommt es zu einer Faltenbildung bzw. zum Verstreichen der natürlichen Halskontur durch Fettpölsterchen. Dies wird häufig als störend und ästhetisch unansprechend empfunden. Mittels einer Halsstraffung (Halslift) können sowohl die natürliche Form des Halses wiederhergestellt, als auch die Falten wirksam geglättet werden.

Die Operation

Bei der Halsstraffung erfolgt der Hautschnitt in der Regel vor dem Ohrknorpel, um das Ohrläppchen herum zum hinter den Ohren gelegenen Haaransatz. Von hier aus lässt sich das Gewebe nun mittels unterschiedlicher Techniken straffen. Eventuell kann auch ein Hautschnitt im Bereich unterhalb des Kinns nötig sein.