Navigation LeistungenMenü

Brustkrebs beim Mann

Brustkrebs beim Mann ist sehr selten. Gerade deshalb sollte die Therapie in einem spezialisierten Zentrum erfolgen. Ursächlich spielen hormonelle Einflüsse, wie auch eine genetische Disposition eine Rolle. Die Symptomatik ähnelt der bei Frauen, meist entdeckt man einen Knoten oder eine Verhärtung in der Brust. Auch Veränderungen der Brustwarze oder der Lymphknoten in der Achselregion können als erstes Zeichen auffallen.

Diagnostik und Therapie werden in enger Kooperation mit den benachbarten Fachdisziplinen in unserem Brustzentrum durchgeführt. Die Diagnose wird mittels Ultraschall, gegebenenfalls auch Mammographie, aber in jedem Fall einer feingeweblichen Untersuchung (Biopsie) gesichert.

Die Therapie verläuft analog zu der bei Frauen: zunächst wird mittels einer Operation der Tumor mit Brustdrüse entfernt, ggf. auch die regionalen Lymphknoten. Weitere Therapieverfahren stellen nachfolgend je nach Ausprägung die Chemotherapie, Strahlentherapie und eine medikamentöse antihormonelle Therapie dar.