Navigation LeistungenMenü

Arthrose

Allgemeines

Arthrosen (Gelenkverschleiß) können an verschiedenen Gelenken der Hand, insbesondere an den Fingergelenken auftreten. Die sog. Daumensattelgelenksarthrose (Rhizarthrose) bezeichnet einen Gelenkverschleiß zwischen dem ersten Mittelhandknochen und dem Handgelenk. In der Symptomatik stehen v.a. die Schmerzen im Daumen und damit eine Einschränkung der Gebrauchsfähigkeit der betroffenen Hand im Vordergrund.

Die Operation

Bringen konservative Therapieansätze wie Schienen zur Ruhigstellung des betroffenen Gelenkes oder Schmerzmittel nicht den gewünschten Erfolg, sollte eine Operation erfolgen. Je nach Beschwerdebild und Lokalisation können Gelenkversteifungen (Arthrodesen) oder ein künstlicher Gelenkersatz als Therapie empfohlen werden.

Bei der Daumensattelgelenksarthrose (Rhizarthrose) wird der an der Arthrose beteiligte Handwurzelknochen entfernt und der Daumen über benachbarte Sehnenanteile stabilisiert.