Navigation LeistungenMenü

Nach Mutterschaft / Mommy Makeover

Nach einer oder mehreren Schwangerschaften gelingt es häufig nicht, die alte Körperfigur wieder zu erlangen, wie sie vor der Mutterschaft bestand. Trotz Diäten bzw. intensivem Sport bleiben typische Begleiterscheinungen einer Schwangerschaft bestehen: das Gewebe der Bauchwand ist erschlafft, Dehnungsstreifen verschwinden nicht vollständig oder hartnäckige Fettpölsterchen halten sich an den Hüften bzw. Oberschenkeln. Auch die Brust hat sich nach der Schwangerschaft bzw. der Stillzeit verändert, sie wirkt oft klein und leer.

Operative Eingriffe an Brust und Bauch, welche diese Spuren der Mutterschaft beseitigen, werden als “Mommy Makeover” zusammengefasst. Dazu gehören die Bruststraffung alleine oder in Kombination mit einem Implantat, um eine klein gewordene Brust dem Körperbild wieder anzugleichen sowie eine Bauchdeckenstraffung, die das überschüssige Gewebe an der unteren Bauchwand entfernt. Sind die beiden längs verlaufenden, vorderen geraden Bauchwandmuskeln während der Schwangerschaft auseinander gewichen (Rectusdiastase), so werden diese angenähert, um die normale Bauchwandkontur wiederherzustellen. In manchen Fällen kann es sinnvoll sein, die Bauchdeckenstraffung mit einer Fettabsaugung am Rumpf oder den Oberschenkeln zu kombinieren, um die Körperkontur vorteilhaft modellieren zu können.

Bitte beachten Sie, dass die genannten Eingriffe kein Mittel zum Wiedererlangen des Wunschgewichtes nach Schwangerschaften darstellen, vielmehr muss vor einer etwaigen Operation das Idealgewicht möglichst erreicht sein. Auch empfehlen sich operative Eingriffe dieser Art erst nach definitivem Abschluss der Familienplanung.